Rosetta Raumsonde 4-Achs Handling


4-Achs Handling

Anwendung

COSIMA ist ein Massenspektrometer an Bord der Raumsonde ROSETTA, das kometare Staubkörner sammelt und deren chemische Zusammensetzung analysiert.

CEMEC hat das Handlingsystem entwickelt, das für COSIMA die Probenträger in den Welraum "hält", um sie dann dem Massenspektrometer mit einer Genauigkeit von 3µm zuzuführen und abzuscannen.
Das Ablegen der Probeträger im Storage-Port und der Transport zu den chemischen Analysen wird ebenfalls vom Handler ausgeführt.

Die Mission

Rosetta soll die Entstehungsgeschichte unseres Sonnensystems erforschen, indem sie einen der ältesten und ursprünglichsten Himmelskörper, einen Kometen, untersucht. Die Mission besteht aus einem Orbiter und der Landeeinheit.
Rosetta hat im April 2014 sein Ziel, den Kometen Churyumov-Gerasimenko erreicht. Nach 10 Jahren Flugzeit im Schlafmodus wurden alle Einheiten an Bord erfolgreich geweckt.

 

Dienstleistung

Komplette Konzeptentwicklung, Mechanikentwicklung, Antriebsdimensionierung, Berechnungen, Konzept für Positionserkennung

Fertigung

Gesamte Mechanik incl.Montage, Sonderkugelführungen, Sonderspindeln mit spezieller Beschichtung, Probenträger aus Gold, Platin, Palladium

Besonderheiten

Sehr geringer Bauraum und Gewicht, Startbedingungen Ariane 5-B (43 g aus drei Richtungen), Geringe Antriebsleistung, Gesamt-Positionierfehler 3,0 µm

Kunde

Max Planck Institut für extraterrestrische Physik, München

Technische Daten

Baugröße:120 x120 x 250 mm³Länge x Breite x Höhe
Gesamtgewicht:1.250 gohne Gehäuse
Antriebsleistung5 Wpro Achse
Genaugkeit:3 µmPositionierfehler
Vakuum-Einsatz10 x 1E-14 Torrtiefer Weltraum
Startspezifikation:43 g aus allen 3 RichtungenARIANE 5-B